Hotline: 030 - 750 16 500 Kontakt Störung?

Referenz der PIK AG

Zur Übersicht Rundfunk Berlin Brandenburg

Projekt Anforderungen

„Der drahtlose Konferenzraum“

Der Rundfunk Berlin Brandenburg suchte für beiden Besprechungsräume in Berlin und Potsdam eine neue Konferenzraumlösung. Die Räume werden für die unterschiedlichsten Veranstaltungen, wie Rundfunkratssitzung, FKTG Tagungen, Beratungen usw. eingesetzt. Für diese Veranstaltungen gelten unterschiedliche Anforderungen im Besonderen an die Möblierung. Es war der Wunsch eine Diskussionsanlage für 40 Teilnehmer, sowie Anschlussmöglichkeiten für maximal 8 Notebooksysteme zu installieren. Die bereits vorhandene Beschallung (Geithain Systeme), sowie die Projektion (Panasonic Projektoren) sollten weiter genutzt werden.

Im Konferenzraum Berlin werden mobile Tischsysteme entsprechend der Veranstaltung aufgebaut. Hier musste eine Lösung gefunden werden, HDMI und VGA Anschlüsse mobil an den Tischen installieren zu können und eine einfache Systemverkabelung zum Technikraum zu schaffen. Für die Diskussionsanlage kam nur ein drahtloses System in Frage.
In Potsdam wurden im Rahmen des Projektes neue Tische angeschafft, welche aber ebenfalls demontiert werden können. Hier bestand aber die Möglichkeit Tischanschlussfelder in den Tischen zu integrieren.

Idee

Es lag auf der Hand, sowohl für Berlin als auch für Potsdam eine drahtlose Diskussionsanlage einzusetzen. Es musste ein System sein, welches in mehreren Frequenzbändern (2,4 / 5,6 / 5,8 GHz) arbeiten kann um eine sicherer Sprachübertragung auch parallel zu verschiedenen W-LAN Netzen sicher zu stellen. Aus den Erfahrungen verschiedener Installationen war es uns wichtig ein System zu nutzen, welches entsprechend der Frequenzbelegung automatisch freie Bereiche sucht und für die Sprachübertragung nutzt. Beyerdynamic hat mit dem neuen Diskussionssystem Quinta eine solche Lösung entwickelt. Die Sprechstellen melden sich drahtlos an der Zentrale an und wechseln ständig die Kanäle in den einzelnen Frequenzbändern. Somit ist ein paralleler Betrieb in den W-LAN Bereichen ohne Störungen sichergestellt.

Diese gut funktionierende Technologie ermutigte uns noch einen Schritt weiter zu gehen: Die drahtlose Übertragung von Videodaten über das W-LAN Netz!

Umsetzung

Die Firma Barco hat gerade ihr neues System „Clickshare“ vorgestellt, welches wir erstmalig bei RBB eingesetzt haben. Die Videodaten werden über ein W-LAN Netzwerk an einen Empfänger übertragen, der diese dann über eine HDMI Schnittstelle auf dem Projektor darstellt. Ein USB-Dongle wird in den „anzuschließenden“ Laptop gesteckt. Über einen Button an der Oberfläche des Dongles kann der Nutzer sich auf die Projektion schalten. Bis zu vier Teilnehmer können gleichzeitig dargestellt werden. Ein längerer Druck auf die Taste und der Teilnehmer ist wieder solitär sichtbar. Der Einsatz dieser Technologie erlaubt es uns auf eine aufwendige Verkabelung der Tischanlage zu verzichten. Die Tische können entsprechend der Anforderungen aufgestellt werden, ohne auf eine Kabelinfrastruktur Rücksicht nehmen zu müssen.

Wir haben in den Tischen lediglich Anschlussmöglichkeiten für 220V und Netzwerk vorgesehen.
Während des Probebetriebes haben wir umfangreich Tests mit beiden Drahtlossystemen gemacht. Insbesondere die Bildübertragung wurde mit unterschiedliche Betriebssysteme (Windows, Mac OSX) und unterschiedliche Auflösungen getestet. Es konnten keine Störungen festgestellt werden. Erste Veranstaltungen haben die einfache und zuverlässige Anwendung bewiesen.

Der RBB nutzt somit die ersten komplett „Drahtlosen Konferenzräume“.

Adresse

Rundfunk Berlin-Brandenburg:

Standort Berlin
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

Standort Babelsberg
Marlene Dietrich-Allee 20
14482 Potsdam

Projekt Daten

  • Oktober 2012 - November 2012